Gemüsesuppe in der 2b

Das Thema der Septemberwoche war: Gemüse und Obst. Schnell kam die Idee auf, eine Gemüsesuppe zu kochen. Die Kinder sammelten, welches Gemüse sie dafür kaufen wollten, und am nächsten Tag ging es in fünf Kleingruppen über den Markt am Rathaus (Danke allen Eltern, die uns begleitet und mit uns gekocht haben!) .Mit Tüten voller Kartoffeln, Möhren, Tomaten, Lauch, Sellerie, Paprika und Bohnen kamen wir zurück. Am nächsten Tag ging es ans Kochen. Eine Gruppe ging mit zwei Helfer-Müttern in die Elternküche, die andere blieb im Klassenzimmer. Jedes Kind hatte ein Schneidebrettchen und ein Messer dabei und nun begann die große Schnippelei. Als alles Gemüse klein geschnitten war, kochten wir es in der Brühe. Die Mütter halfen uns beim Würzen und Abschmecken. Anschließend aßen wir unsere leckere Gemüsesuppe im Klassenzimmer. Das war sehr gemütlich. Die Suppe schmeckte fast allen sehr gut, einige fanden sie „mittel“ und nur einer nicht lecker. Unser Klassenrezept haben wir natürlich aufgeschrieben, damit jeder die Suppe zuhause nachkochen kann.

Ach übrigens: Nicht nur wir Kinder hatten unsere Freude am Gemüse! Frau Slupinas Hühner ließen sich am Abend die ganzen Schalen und Kompostreste schmecken! Guten Appetit!!!

Denk- und Dankzettelaktion

 

Am Freitag, dem 12.09.2018, fand wieder unsere Denk- und Dankzettelaktion statt. Seit vielen Jahren versuchen wir mit diesem Projekt unsere Eltern dazu zu sensibilisieren, ihre Kinder zu Schulbeginn nicht bis „kurz vor das  Schultor“ zu fahren und damit die anderen Kinder, die zu Fuß kommen, zu gefährden, sondern  geeignete Parkplätze aufzusuchen, die morgens reichhaltig im Umfeld unserer Schule vorhanden sind. Die Kinder sind mit Feuereifer bei der Aktion dabei – bereits um 7.25 Uhr treffen sich die ersten „Lousberg-Parkhelfer“ im Schulleiterbüro, um sich, mit Leuchtweste und den liebevoll gestalteten roten Denkzetteln und grünen Dankzetteln ausgestattet, an den beiden Eingängen der Schule zu postieren. Unterstützt werden sie von unserem Verkehrspolizisten Herrn Dorschu. Die Eltern, die einen Dankzettel erhalten, freuen sich sehr, aber auch die meisten der Eltern, die einen Denkzettel entgegennehmen, loben die Aktion und nehmen sich die Argumente der Kinder zu Herzen. Auf sie wartet hoffentlich beim nächsten Mal ein Dankzettel!

 

Licht-aus-Tag 2018

Durch die Aktion „ACtiv für´s Klima“ der Stadt Aachen entstand die Idee, mit möglichst wenig Strom auszukommen. Deshalb führen wir seit dem Jahr 2011 regelmäßig unseren „Licht-aus-Tag“ durch und konnten unseren Stromverbrauch seitdem deutlich reduzieren. In diesem Jahr fand der Licht-Aus-Tag am Donnerstag, den 27.09.2018, statt. Die Kinder der Klassen 2a und 3a gestalteten wunderbare Plakate, die alle Schülerinnen und Schülern und auch die Lehrkräfte an das Vorhaben erinnerten.

Die Idee ist, das Licht auszuschalten, wenn es nicht benötigt wird. Zum Beispiel das Flurlicht während des Unterrichts oder die Beleuchtung in der Umkleidekabine während des Sportunterrichts. Auch im Klassenraum ist eine zusätzliche Beleuchtung nicht immer erforderlich.

Wir wünschen uns, dadurch einen kleinen Beitrag zur Stromreduzierung leisten zu können. Die Kinder waren auch in diesem Jahr wieder aktiv  und begeistert bei der Sache.

Obstsalat in Klasse 2a

Ein Besuch des Wochenmarktes in der Klasse 2a stand an, um frisches Obst einzukaufen. Die Kinder durften in Kleingruppen (mit Elternbegleitung – vielen Dank noch einmal für die Hilfe!) über den Markt gehen und vergleichen, auswählen, selbst einkaufen.
Dann wurde geschnippelt und geschält – es gab Obstsalat mit Äpfeln, Birnen, Weintrauben, Pflaumen und Bananen. Wegen des „Licht-aus-Tages“ wollten wir die Küche kalt lassen und Strom sparen. In Gesellschaft der anderen schmeckte es den Kindern fabelhaft. Die Zitronensoße mit Honig war, genau wie die Bananen, am schnellsten weg.