Karneval 2024

Am 8.2.2024 fand unsere alljährliche Karnevalsfeier
in der Schule am Lousberg statt. 

Unsere unschlagbare Moderatorin: Frau Scheidgen. Hier interviewt sie ihr eigenes Maskendouble.

Nachdem sich einige Dritt- und Viertklässler am Tag zuvor mit der OGS im Eurogress schon karnevalistisch eingestimmt hatten, kamen die Kinder und Erwachsenen am Weiberdonnerstag verkleidet in die Schule. In der ersten Hälfte versammelten sich alle in der Aula, um vom Programm einzelner Klassen unterhalten zu werden.

Die Kinder führten Tänze und kleine Theaterstückchen auf, es gab eine waschechte „Büttenrede“ des „Musterschülers“ und zusätzlich sorgten lustige Bewegungslieder für tolle Stimmung.

Nach dem gemeinsamen Programm feierten die Kinder in ihren zuvor geschmückten Klassenräumen weiter.  Für reichhaltige Buffets war gesorgt, die sich die Kinder gerne schmecken ließen. Das Highlight war eine Polonaise, die einmal durch die gesamte Schule ging.

So ein Spaß: Die 4a (unter Masken unseres Erwachsenen-Teams versteckt) präsentierte eine fabelhafte Tanzchoreografie.

Am Sonntag ging dann sogar noch ein gut gelauntes Bienenvolk der Schule am Lousberg beim Kinderzug durch die Stadt Aachen mit. Mit vollen Tüten und guter Laune beschenkten sie die jubelnden Kinder am Rande des Zugs.  Zum Glück blieben die fleißigen Bienchen dabei weitgehend trocken.

Schulkonzert am 23.01.2024

Unser diesjähriges Schulkonzert (wieder ein Neujahrskonzert) wurde in alter Tradition von unseren engagierten Organisatorinnen Frau Berg und Frau Scheidgen möglich gemacht. Wie immer durchliefen die auftretenden Kinder zuvor ein Casting, um sich zu qualifizieren.
Dieses Jahr gab es 12 mutige Kinder, die ihr Können präsentierten. Folgende Instrumente waren diesmal dabei: Klavier, Blockflöte, klassische und E- Gitarre und Keyboard. Neben klassischen Stücken, wie z.B. „Ave Maria“, „Ode an die Freude“ und traditionellen Kinderliedern gab es u.a. auch Filmmusik, ein Stück von Alanis Morisette, „The Wellerman“ und sogar selbst geschriebene musikalische kleine Kunstwerke zu hören.

Zum Schluss trat unser Schulchor dann zum ersten Mal öffentlich mit unserem Lousberg-Song auf, den Frau Berg im letzten Jahr für die Abschiedsfeier von Frau Christoph getextet hatte.
————
Für die Kinder und anwesenden Erwachsenen sind diese Auftritte, wie auch diesmal, jedes Jahr ein unvergessliches Erlebnis. Einige der jungen Musiker*innen versprachen, nächstes Jahr wieder dabei zu sein.
Wir alle freuen uns schon sehr auf das nächste Konzert.

 

 

St. Martinsfest im November 2023

Unser St. Martinsfest am Vor- und Nachmittag war wieder sehr schön. Der große Weckmann – vom Förderverein gestiftet – wurde in gemütlicher Klassenrunde geteilt und abends strahlten die Kinderaugen und die Laternen um die Wette, auch wenn das Wetter leider durchwachsen war. Ganz herzlichen Dank an unsere engagierte Schulpflegschaft und die vielen fleißigen Eltern, die uns den stimmungsvollen Ausklang bei Kinderpunsch, Glühwein und köstlichen Brötchen ermöglicht haben.

Vorlesetag 2023 – in der 4b

Am Freitag, 17.11.’23 fand der bundesweite Vorlesetag
‚Deutschland liest vor – mach mit!‘ statt.
In der Klasse 4b wurde deshalb ein Projekt zum Buch ‚DIE GRAUE STADT‘ von Torben Kuhlmann durchgeführt.

Dass dies kein „normaler“ Unterrichtstag werden würde, konnten die Kinder schon daran erkennen, dass sie ihre Hefte etc. zu Hause lassen sollten und stattdessen eine Decke und ein Kissen mitbrachten.

Während der Klassenlehrer die Geschichte mit Unterstützung einer Power Point-Präsentation und dem neuen, großen Monitor in der Klasse vorlas, machten es sich die Kinder auf den Decken gemütlich und naschten dabei Kekse.

Ohne zu viel über den Inhalt des Buches verraten zu wollen: Es handelt von einem Mädchen, das zusammen mit ihrem Vater in eine Stadt umzieht, in der alles GRAU ist. Jeder, der diese Stadt etwas “bunter“ machen möchte, bekommt Ärger. Doch dagegen geht das Mädchen an!


In Verbindung mit dem Buch führten die Kinder ein Experiment durch, in dem sie lernten, wie ein Regenbogen entsteht und dass das weiße Licht eigentlich aus verschiedenen Farben besteht, die wir Menschen aber so nicht wahrnehmen können.

Im weiteren Verlauf des Morgens beschäftigten sich die Kinder mit einem ersten Kunstauftrag, in dem sie die additive und subtraktive Farbmischung kennenlernten.

Nach dem erhofften “Happy End“ in der Geschichte arbeiteten die Kinder an einem weiteren künstlerischen Auftrag und gestalteten die Hauptperson der Geschichte in bunten Farben und Mustern.

Die Zeit verging förmlich wie im Fluge, so dass sich die Mädchen und Jungen der Klasse danach frohgelaunt ins Wochenende verabschiedeten. Wie sagte ein Kind am Ende des Projekts: „Das war wirklich mal ein ganz anderer Schultag heute!“

Schulhofverschönerung im September 2023

Schulhofverschönerung am 8. September 2023

Ein Traum für Kinder: „Richtige“ Geräte selber nutzen dürfen.

Erneut fand in diesem Jahr (am 8. September) unsere Schulverschönerung statt. Vor dem Herbst hieß es: Zäune neu lackieren und winterfest machen, Begrenzungen der Fußball- und anderer Spielfelder wieder zu einer knalligen Farbe verhelfen, unsere schöne grüne Oase von Unkraut befreien und vieles mehr. Trotz des fast schon hochsommerlichen Wetters waren einige Helfer gekommen und gemeinsam konnten wir unserem Schulhof wieder einen neuen Anstrich verpassen. Ein besonderes Highlight und Unterstützung war wieder einmal die tolle Cafeteria, die von zwei engagierten Viertklässlerinnen koordiniert wurde und über die sich alle sehr freuten. Es war ein sehr schöner Tag, der mit einem tollen Ergebnis belohnt wurde!

Ganz herzlichen Dank an alle engagierten Eltern, tatkräftigen Kinder, unser Lousberg-Team und an alle Mitarbeiter*innen die für die gesamte Organisation sorgten!

Hier folgen einige Impressionen dieses schönen Nachmittags:

Fleißarbeit mit Schleifmaschine.
Der Fußballplatz bekommt wieder Raum.
Wetterfester Anstrich, damit alles noch lange hält.
Auch die Zäune erstrahlen wieder in neuem Glanz…
Immer im Einsatz: Unser Hausmeister Andreas Lange
Aufforderungscharakter dank leuchtender Farben. Wer würde da nicht loshüpfen?

Knallige frische Farben – dies lädt zum Spielen ein.
Ein neues Spielfeld entsteht.
Ganze Familien haben sich aufgemacht, um den Schulhof wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Dankeschön an alle!

Premiere „Karneval der Tiere“ (DasDa-Theater) – in unserer Turnhalle

Die Konferenz der Tiere –
Das DAS DA Theater zu Besuch in unserer Schule

Wir haben nur eine Erde – das wollen die Tiere im Buch „Die Konferenz der Tiere“ den Menschen klar machen und sie zum Umweltschutz sowie zum Beenden sämtlicher Kriege aufrufen.

Und das wird auch drei Kindern klar, die im Theaterstück auf einem Dachboden spielen und dabei genau dieses Buch entdecken. Verkleidet als Tiere mit den zahlreichen Sachen, die sie auf dem Dachboden finden, spielen sie den Inhalt des Buches nach.

Toll, dass das „DAS DA“ dabei unsere Turnhalle in einen riesigen Theaterraum verwandelt hat, in der eine große Bühne mit vielen spannenden Utensilien als Dachboden stand.

Die Geschichte, die zwar schon älter, jedoch heute aktueller denn je ist, hat uns alle begeistert und zum Nachdenken angeregt. Bei den tollen Liedern und Tänzen, die das Theaterstück ergänzt haben, konnten wir außerdem auch noch mitsingen und mitklatschen. Das war wirklich ein ganz besonderer Vormittag.

 

In der Turnhalle steht plötzlich eine ganze Bühne—
Diese vier spielfreudigen Schauspieler*innen begeisterten unsere Schülerschaft. Einige Kinder sagten: „Das war das beste Stück, das ich je gesehen habe!“ Ein größeres Kompliment gibt es wohl nicht für eine Schauspieltruppe.

 

Sicherer Schulweg – Denk- und Dankzettel-Aktion am Lousberg

Schon um 7.15 Uhr zur Schule kommen?,,Na klar!“, sagten spontan fast
20 Kinder unserer vierten Schuljahre, denn sie wollten gerne dazu beitragen, dass die Kinder der Schule möglichst sicher zur Schule kommen können und nahmen an der diesjährigen „Dank- und Denkzettelaktion“ teil.

Ganz nah dran – einige Eltern wurden beraten und zeigten sich sehr einsichtig.

Bei der „Dank- und Denkzettelaktion“ standen die Viertklässler gut sichtbar in ihren gelben Westen und mit Verstärkung von drei netten Polizeibeamtinnen an den besonderen „Gefahrenstellen“ rund um unsere Schule, an denen einige Eltern morgens ihre Kinder aus dem Auto steigen lassen. Dass sie dabei andere Kinder unserer Schule auf ihrem Schulweg gefährden, ist vielen gar nicht bewusst und deswegen haben die Kinder diesen Eltern dann einen kleinen „Denkzettel“ überreicht.

Wir alle würden uns sehr freuen, wenn diese Denkzettel auch wirklich zum Nachdenken anregen, damit alle Kinder unserer Schule sicher und möglichst eigenständig ihren Schulweg bewältigen können und nicht durch haltende Autos auf den Geh- oder Radwegen rund um unsere Schule gefährdet werden. Dass man auch noch etwas fürs gute Klima rund um die Schule und in Aachen tut, wenn man das Auto stehen lässt und natürlich, dass Bewegung und frische Luft gut für die Gesundheit ist, das versteht sich ja von selbst.

Ein großes Dankeschön im Namen aller Kinder unserer Schule an die Kinder, die für diese Aktion so früh aufgestanden sind und Danke natürlich auch an alle Eltern, die ihre Kinder morgens zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Schulweg begleiten. So viele Dankzettel hätten wir gar nicht verteilen können und deshalb holen wir das hier nun einmal nach.

Nachbesprechung der aktiven Helfer

 

Die Einschulung unserer neuen Erstklässler*innen am 8.8.2023

Am 8. August 2023 feierten die Kinder der Erdmännchen- und der Fuchsklasse ihren ersten Schultag. Zuerst fand eine gemeinsame Segensfeier mit Vertretern der katholischen, evangelischen und muslimischen Gemeinde – musikalisch begleitet von Frau Scheidgen und ihren Schüler*innen – auf
unserem Schulhof statt.

Kurz vor dem großen Tag – die Sonnenblumen stehen bereit.

Neben dem gemeinsamen Beten und Singen sorgte ein Beitrag mit einer großen Folie (als stürmisches Meer) für Erheiterung. Nach der Segensfeier folgte der Buchstaben-Rap, gesungen von den neuen Zweitklässler*innen, die nun nicht mehr die Kleinsten in der Schule sind. Anschließend begrüßte die Patenklasse ihre Patenkinder mit einem Lied, das Hoffnung auf eine gute Zukunft macht.

  Zum Schluss der Feier wurden die Schulneulinge von ihren Klassenlehrerinnen, ihren OGS-Teams und ihren Paten mit Überreichung einer Namensfahne ganz herzlich begrüßt und dann zu ihrer ersten Schulstunde in ihre Klassenräume geführt.

DieSchulpflegschaft war wie immer sehr aktiv – herzlichen Dank!

Während der ersten Unterrichtsstunde wurden die Familien der Schulneulinge von engagierten Eltern mit Getränken und leckerem Kuchen versorgt.

Ein so phantastisches Kuchenbuffet bekommt man nur mit vielen fleißigen Helfern zusammen. Ganz herzlichen Dank an alle spendenen Eltern!

Zum Abschluss wurde jeder Erstklässler*in persönlich ein Sonnenblumen-Willkommensgruß überreicht. Wir danken allen Eltern, die Kuchen gebacken und uns bei der Feier unterstützt haben!

Wir freuen uns sehr über alle neuen Schüler*innen und heißen sie bei uns in der Schulgemeinde der Schule am Lousberg herzlich willkommen.

Wir wünschen ihnen eine schöne Schulzeit bei uns!

Und ein ganz herzliches Dankeschön gilt auch unseren beiden fleißigen Hausmeistern, die keine Mühe scheuen, um uns allen ein so schönes Fest zu ermöglichen!

Unser patentes, hilfsbereites Hausmeister -Team – Erich Berthe (li.) und Andreas Lange (re.)

Ausflug zum Bubenheimer Spieleland

Passend zum Sommerbeginn konnte dieses Jahr die gesamte Schule am Lousberg einen gemeinsamen Ausflug machen.  Früh morgens stiegen wir in Busse und fuhren zum Bubenheimer Spieleland bei Düren. Das Wetter spielte perfekt mit –  die Kinder, Erzieher*innen und Lehrer*innen konnten den ersten richtig warmen Tag des Sommers rundum genießen.

 

Als erstes bezog jede Klassenstufe gemeinsam einen kleinen Pavillon auf dem weitläufigen Gelände, wo einige Kinder noch ein zweites Frühstück einnahmen. Die meisten Kinder waren aber nicht zu halten und stürmten  sofort los, auf die zahlreichen Spielgeräte.

 

Die Riesentrampoline wurden schnell entdeckt, es wurde geklettert, gesprungen, mit Kettcars herumgesaust und die Kinder tobten sich nach Herzenslust aus.

Schnell eroberten sie dann auch die Wasserspielplätze und die Riesenrutsche. Das geduldige Anstehen nahmen die meisten in Kauf und rutschten gleich mehrfach. Auch die Erwachsenen ließen sich größtenteils nicht abschrecken und sausten mit den Schlauchbooten die Rutsche hinunter. Ein herrlicher Spaß!

Die Wasserebene mit Musik und Fontänen und die Flöße waren ebenfalls sehr beliebte Orte. Sich nass zu machen gehörte bei diesem tollen Wetter einfach dazu.  Bevor wir wieder in den Bus stiegen, waren bereits alle wieder trocken.

Es war ein herrlicher, fröhlicher Tag, an dem die Kinder friedlich miteinander spielten und einfach mal „Kind sein“ durften.