Die 2a zu Besuch bei den Bienen in der 4. Gesamtschule

In 2018 gab es auf dem Gelände der 4. Aachener Gesamtschule eine Wildblumen-Pflanzaktion, gemeinsam mit Kindern unserer Schule. Die Blüten sind nun aufgeblüht. Wie passend, denn seit etwa einem Jahr benötigen die hauseigenen Bienen der 4.Gesamtschule frisches Futter in Form von Pollen.

Die Klasse 2a (bald 3a) ist mit Frau Schilgen und unserer Praktikantin Paula der Einladung Frau Blümleins (Lehrerin an der 4. Gesamtschule) gefolgt und hat am Mittwoch vor den großen Ferien 2019 einen Abstecher zur Schule nebenan gemacht.
In zwei Gruppen aufgeteilt, konnten die Schülerinnen und Schüler entdecken und erarbeiten, wie der Körper einer Biene aufgebaut ist und welche Stadien ein Bienenleben beinhaltet (Arbeiterin/ Wächterin/ … Honigbiene). Das Leben der HongbieneDann durften sie frischen Honig kosten und selbstgemachtes Kaugummi (aus den Wachsdeckeln der Waben hergestellt) probieren. Zum Abschluss bekam jedes Kind auch noch die Gelegenheit, eine eigene Kerze aus Bienenwachs zu rollen.

Die jeweils andere Gruppe spazierte währendessen zu den Bienenstöcken hinüber, lernte das Räuchergerät zum Besänftigen der Bienen kennen, näherte sich vorsichtig und leise und durfte einmal ganz nah heran. Die Aufregung und Spannung war groß, aber alle Kinder haben sich vorbildlich ruhig verhalten, so dass auch von uns niemand gestochen wurde (das ist bisher nur ganz selten bei der direkten Arbeit am Stock passiert).

Als Frau Blümlein dann einen Stock öffnete und eine der Platten herausholte, konnte man die wenigen übriggebliebenen Männer unter den Bienen (Drohnen) gut erkennen und in den Waben die kleinen hungrigen Larven sehen. Eine Gruppe hatte sogar das Glück, die große Königin zu entdecken.
Das Beste war sicherlich aber am Ende, in eine volle Honigwabe zu pieken und frischen Honig zu schlecken.

Wir kommen sicher gerne wieder!