Gemeinsames Lernen

Vielfalt macht stark und jedes Kind ist besonders“

UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Die Schule am Lousberg ist seit dem Schuljahr 2012/2013 eine Schule mit Gemeinsamem Lernen (GL), in der Kinder mit und ohne sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf gemeinsam unterrichtet werden.

Die Schüler und Schülerinnen lernen innerhalb der Klassengemeinschaft, sich gegenseitig mit ihren Stärken und Schwächen anzunehmen. Sie akzeptieren sich in ihrer Einzigartigkeit und lernen miteinander und voneinander. Ein Ziel des Gemeinsamen Lernens ist die individuelle Förderung aller Kinder in ihrer Gesamtpersönlichkeit.

Die Klassen werden von Grundschullehrern unterrichtet und je nach Bedarf von unseren beiden Sonderpädagoginnen unterstützt. Durch die offenen Unterrichtskonzepte wird es ermöglicht, innerhalb eines Raumes zu differenzieren. Ebenso werden Kinder in externen Kleingruppen gefördert.

Um eine bestmögliche individuelle Unterstützung zu garantieren und die unterschiedlichen Blickwinkel der verschiedenen pädagogischen Arbeitsfelder optimal zu nutzen, tauschen sich Grundschullehrer, Sonderpädagogin, Schulsozialarbeiterin, OGS-MitarbeiterInnen und Schulleitung regelmäßig aus. Ziel der Treffen ist es, passgenaue Unterstützungsmaßnahmen zu überlegen und diese zu koordinieren.

In folgenden Bereichen bieten wir u.a. Sonderpädagogische Unterstützung an:

  • Sprache
  • Soziales Lernen (Stärkung der Persönlichkeit)
  • Konzentration/ Wahrnehmung
  • Zieldifferente Förderung in erforderlichen Bereichen
  • Sehen (externe Förderlehrerin kommt ins Haus)