Medienstunde der Aachener Zeitungen

Passend zur neuen Medien-AG war Frau Bornefeld von der Aachener Zeitung/ Aachener Nachrichten netterweise bei uns zu Besuch. Die AG-Kinder stellten viele Fragen und erfuhren z.B., wie eine Zeitung entsteht, welche Rubriken und Seitenaufteilungen es gibt und wie die Redakteurinnen und Redakteure Unwahrheiten von wahren Nachrichten unterscheiden.

Dieser Artikel erschien in der Beilage „Medienstunde“ der Aachener Zeitungen (02/2020).

Dann beriet uns Frau Bornefeld noch bzgl. unseres Trickfilms, bei dem es darum geht, dass Dinge, die wir achtlos auf die Straße werfen, meist irgendwann in der Kanalisation, in den Flüssen und dann schließlich oft auch im Meer landen. Die Zigarettenkippen sind ein passendes Beispiel dafür. Durch weggeworfene Kippen kommen Kunststoff und Giftstoffe in unsere Gewässer, die dort lange verweilen und für Natur und Umwelt gefährlich werden.

Demnächst möchten die Kinder aus der Medien-AG aber auch noch weitere, lustige Trickfilme drehen, evtl. Zeitungsartikel schreiben und vieles am Computer ausprobieren.

I. Schilgen

Unsere „grüne Oase“

 

In unserer „grünen Oase“ gibt es viele Möglichkeiten, den Unterricht und den Schulalltag spannend zu gestalten:

Blumen, Gemüse und Obst wollen gehegt und gepflegt werden. Unsere herrlichen Weintrauben sind zur Herbstzeit besonders verlockend.

Die neuen Sitzgelegenheiten laden bei gutem Wetter zum Unterricht im Freien ein. Im grünen Klassenzimmer lässt es sich sehr gut lernen.

Die Klasse 4a im Continium in Kerkrade.

Dank der tatkräftigen Unterstützung der Eltern konnte sich die Klasse 3a (jetzt 4a) kurz vor den Ferien einen Wunsch erfüllen und ins Continium in Kerkrade fahren. Dort angekommen machten wir zunächst eine Zeitreise vom Urknall bis zur Zukunft.

Der Zeitreise-Kreisel.

Anschließend bekam jede Gruppe einen Rallyebogen und schon konnten alle mit der Entdeckungstour starten.

Wir haben gelernt, wie man mit einem alten Telefon telefonieren und wählen kann, wie ein Stück Essen im Körper verarbeitet wird und zahlreiche Knobelspiele gelöst.

Knobeln macht Spaß.

Bei einer gemütlichen Frühstückspause im Schatten konnten wir dann all das neue Wissen verarbeiten.

Gemütliche Pause.

Danach durften wir noch eine Stunde frei im Continium auf Entdeckungstour gehen. Die besonders Mutigen unter uns haben sich in dieser Zeit an den Kriminalfall im CSI Labor begeben.

Im „CSI-Labor“.

 

 

 

 

 

 

Die 2a zu Besuch bei den Bienen in der 4. Gesamtschule

In 2018 gab es auf dem Gelände der 4. Aachener Gesamtschule eine Wildblumen-Pflanzaktion, gemeinsam mit Kindern unserer Schule. Die Blüten sind nun aufgeblüht. Wie passend, denn seit etwa einem Jahr benötigen die hauseigenen Bienen der 4.
Aachener Gesamtschule frisches Futter in Form von Pollen.

Die Klasse 2a (bald 3a) ist mit Frau Schilgen und unserer Praktikantin Paula der Einladung Frau Blümleins (Lehrerin an der 4. Gesamtschule) gefolgt und hat am Mittwoch vor den großen Ferien 2019 einen Abstecher zur Schule nebenan gemacht.
In zwei Gruppen aufgeteilt konnten die Schülerinnen und Schüler entdecken und erarbeiten, wie der Körper einer Biene aufgebaut ist und welche Stadien ein Bienenleben beinhaltet (Arbeiterin/ Wächterin/ … Honigbiene). Das Leben der Hongbiene

Dann durften sie frischen Honig kosten und selbstgemachtes Kaugummi (aus den Wachsdeckeln der Waben hergestellt) probieren. Zum Abschluss bekam jedes Kind auch noch die Gelegenheit, eine eigene Kerze aus Bienenwachs zu rollen.

Die jeweils andere Gruppe spazierte währendessen zu den Bienenstöcken hinüber, lernte das Räuchergerät zum Besänftigen der Bienen kennen, näherte sich vorsichtig und leise und durfte einmal ganz nah heran. Die Aufregung und Spannung war groß, aber alle Kinder haben sich vorbildlich ruhig verhalten, so dass auch von uns niemand gestochen wurde (das ist bisher nur ganz selten bei der direkten Arbeit am Stock passiert).

Als Frau Blümlein dann einen Stock öffnete und eine der Platten herausholte, konnte man die wenigen übriggebliebenen Männer unter den Bienen (Drohnen) gut erkennen und in den Waben die kleinen hungrigen Larven sehen. Eine Gruppe hatte sogar das Glück, die große Königin zu entdecken.


Das Beste war sicherlich aber am Ende in eine volle Honigwabe zu pieken und frischen Honig zu schlecken.

Wir kommen sicher gerne wieder!

Eislaufen – so macht Sportunterricht Spaß

Nach dem erfolgreichen Besuch der Eishalle mit zwei Klassen im letzten Jahr
haben wir dieses Schuljahr sogar mit 3 Klassen die 100,5 Arena gestürmt.
Wie im letzten Jahr hatten die Kinder einen riesigen Spaß, und die Erfolgsquote lag bei 100%.
Am Ende konnten alle Kinder eislaufen und fielen abends sicherlich todmüde ins Bett.
Ein toller Ausflug, den wir sicher im nächsten Schuljahr wiederholen werden!

 

 

 

 

 

Radfahrausbildung der vierten Klassen

Nachdem wir  im März fleißig im Floriansdorf trainiert haben (siehe Fotos), war die Radfahrausbildung am 5. Juni im „echten“ Straßenverkehr kein Problem mehr für uns. Wie man sieht, hat das Üben Spaß gemacht.

Alle Hindernisse wurden gut bewältigt.


Wir sind nun alle BREMSBEREIT und neun von uns haben die Prüfung sogar ganz fehlerfrei absolviert.

Der Tag der Prüfung.

Ein großes Lob und herzlichen Dank auch an alle helfenden Eltern!
Klasse 4a

 

Aktiver Förderverein: Flohmarkt und Streichaktion auf dem Schulhof

Flohmarkt an der Schule am Lousberg 
(3. Mai 2019)
Der Flohmarkt hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und das Wetter hat zum Glück gehalten. Beim sicherlich nächsten Mal wollen sich noch mehr am Verkauf beteiligen. Das war die einhellige Rückmeldung. Eine schöne Idee!
Dank auch an alle Helfer, die fleißig die Spielgeräte/ Zäune etc. frisch gestrichen haben. Nicht nur die Optik, auch die Haltbarkeit ist nun wieder deutlich besser und nicht nur die Kinder freuen sich darüber.
U.a. neues „Lesefutter“ wechselte den Besitzer.
Vom Garten-Kurs selbst angebaute Pflanzen für den eigenen Garten oder den Balkon waren ebenso im Angebot.
Der „Bestseller“: Schöne bunte T-Shirts mit dem Lousberg-Drachen.

Ein Dankeschön den Schülerlotsinnen von St. Ursula

Jeden Morgen stehen fleißige Schülerinnen vom Gymnasium St. Ursula an der Straße, um unsere Schülerinnen und Schüler sicher hinüber zu lotsen.
Als Dankeschön wurden ihnen vor den Osterferien selbstgemachte Dankeskarten und süße Aufmerksamkeiten übergeben.

Geschenke für die fleißigen Schülerlotsen von St. Ursula.

Vielen Dank auch unseren Schülerinnen für diesen tollen Einsatz.